fbpx

Steuern und Gewerbe

Jeder Shop braucht früher oder später eine Gewerbeanmeldung. Du bist nun Dein eigener Chef, dies muss sorgfältig geplant werden. Obwohl Du mit einem Dropshipping Business einen risikoarmen Weg gewählt haben.

Worauf muss man bei einer Geschäftsgründung achten.

  • Bereche alle Kosten, die Du haben wirst.
  • Plane die zukünftigen Einnahmen.
  • Besorge Dir eine Gewerbe Anmeldung. Ich würde Dir ganz am Anfang ein Kleingewerbe empfehlen.
  • Bring die Buchhaltungskenntnisse bei.

Jeder Selbständiger kennt es, wenn man sich Stundenlang mit seinen Steuern beschäftigen muss. Doch ich bin nicht bereit mich jeden Monat Stundenlang mit meinem Umsatz zu beschäftigen. Deshalb nehme ich einen Steuerberater zur Hilfe, wenn ich das Einkommen eines Kleingewerbes durchstoßen habe. Bei Fragen oder Problemen solltest Du immer ein Steuerberater zur Hilfe nehmen, denn alle steuerlichen Situationen sind unterschiedlich.

Steuern und Gewerbe

Kleingewerbes Vorraussetzungen + Pro/Contra

  • im ersten Jahr weniger als 17.500€ Umsatz
  • im folge Jahr weniger als 50.000€ Umsatz.

Mit einem Kleingewerbe zahlst Du keine Umsatzsteuern, Gewerbesteuern, Mehrwertsteuern und weiter Unternehmenssteuern. Doch das Kleingewerbe nimmt auch Nachteile mit sich wie z.B das jeder Fall einzelnd betrachtet werden muss. Das kann am Anfang ein Problem sein, deshalb würde Dir einen Steuerberater empfehlen, der dir in den Fällen hilft.


Unsere Bewertung
Wie gut hat dir der Artikel gefallen
[Total: 1 Durchschnitt: 5]
Ilias Bakhtari

    Schreibe einen Kommentar